mc 8.8.0 ist da- und schon installiert!

Zum 16.2.2017 hat Avid das neue Update auf MC 8.8.0 veröffentlicht.

Es läuft auf

Yosemite Mac OS X 10.10.5,

Capitain Mac OS X 10.11.6 und jetzt auch auf

Sierra Mac OS X 10.12.3

Hier gibts das ReadMe zum Runterladen bei Avid.

Die wichtigsten Neuerungen:

  • PhraseFind und Script Sync sind wieder da- man kann sie als Option dazukaufen. Phonetische Suche ist also wieder möglich, das war bisher ein Grund, warum viele auf der alten MC 5.5 geblieben waren. Folgende Sprachen werden unterstützt:
  • Arabic (Modern Standard)
  • Dutch
  • English (Australian, North American, UK)
  • Farsi
  • Flemish
  • French (Canadian, Eadduropean)
  • German
  • Hebrew
  • Hindi
  • Italian
  • Japanese
  • Korean
  • Mandarin Chinese
  • Polish
  • Portuguese (Brazilian)
  • Russian
  • Spanish (Castilian, Latin American)
  • Thai
  • Turkish

ScriptSync ist das feature, womit man sich die markierten Klappen im Drehbuch bequem in den clips anzeigen lassen kann.

 

Außerdem:

Beim letzten Update vergessen zu erwähnen hatte ich, daß beim Linken vom Material in den FRAME FLEX Optionen jetzt auch eine ROTATION anwählbar ist (für alle, die ihre Kamera auf den Kopf gestellt hatten oder die hochkant arbeiten, VVS1.. oho: VVS2)

Add Comment wurde umbenannt in Timeline Clip Notes, die kann man sich jetzt im TimelineView auch anzeigen lassen (hamburger-menu)

In den MediaCache- Settings kann man jetzt Speicher zuweisen für Playback und FX Editing (für ColorCorrection), dh. wie bei AfterEffects werden Frames in den Cache gespeichert, damit er sie leichter in RealTime abspielt.

Wer keine Nexis, Isis, (Unity) hat, sondern mit “3rd party”-Netzwerkspeicher arbeitet, konnte bisher bins nicht gemeinsam bearbeiten, dafür gibt es jetzt eine neue Option in den GENERAL- Settings “enable bin sharing”

Bei geöffneten locked-bins zB. aus anderen Projekten, kam bisher immer eine Fehlermeldung, dass so ein gesperrter bin nicht gespeichert werden konnte (Falls man etwas geändert hatte). Wer weiß, was er tut- Änderungen werden eben nicht gespeichert, dh. alles Neue darin geht verloren, wenn man nicht aufpasst, bekommt jetzt eine Option um die lästige Fehlermeldung pro Speicherintervall einfach zu ignorieren: In den bin-settings “Skip prompts to save locked bins on Auto-Save” damit bestätigt man, daß man diesen bin nicht speichern will- er also so bleibt, wie er war..

 

Der große Avid im Schneideraum hat jetzt am Wochenende Yosemite verpasst bekommen, ein Matrox-Update und die neue Version 8.8.0.

Ich hab schon ein wenig damit herumgespielt und bin begeistert! Nach dem Anlegen eines neuen Projekts und AMAverlinken von unterschiedlichstem Material dauert es ein paar Minuten, dann läuft alles sehr rund und schön.

Diese Anfangszeit muß man allerdings geduldig abwarten: Vermutlich liest er den waveform-cache ein und indiziert das Material noch anderweitig, jedenfalls dreht das Bällchen erstmal nervig rum. (Auf dem Laptop bläst der Lüfter hoch und beruhigt sich dann nach wenigen Minuten wieder) Nachdem der Avid das überstanden hat, läuft alles prima- also nur Mut! Es lohnt sich auch auf den alten silbernen Macs!

Sobald ich eine PhraseFind und ScriptSync-Lizenz habe, werde ich weiter berichten!

 

This entry was posted in avid, MC 8.8, update and tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published.