Krippenwahn im Fernsehen & in der Mediathek ARD!

Nachdem er unbemerkt schon in einer BR-Kurzfilmnacht am 14.6.2016 gelaufen ist- wird er in der Nacht zum Mittwoch nochmal in der ARD wiederholt und steht jetzt 3 Monate lang in der ARD Mediathek bereit:

http://www.ardmediathek.de/tv/Filme-im-Ersten/Krippenwahn/Das-Erste/Video?bcastId=1933898&documentId=37051092

Judith Richter und Florian Odendahl ©Sanne Kurz

CHASING DAYCARE – Krippenwahn

von Satu Siegemund

am 10.8. um 0.35h in der ARD

mit Judith Richter, Florian Odendal, Jule Ronstedt, Sybille Canonica, Stephan Zinner uvm.

Regie: Satu Siegemund

Kamera: Sanne Kurz

Montage: Julia Furch

Außerdem hat Satu die FFF-Förderung für das Drehbuch der Langversion bekommen- herzlichen Glückwunsch! Hurra! 

Posted in Montage Julia Furch, ••AKTUELL•• | Tagged , , , , | Leave a comment

50!

Posted in misc, open kindl, ••AKTUELL•• | Leave a comment

LUT Unterschiede zwischen MC 8.45 und MC 8.5 bzw. MC 8.6

Ganz versteckt im WhatsNew hat Avid endlich Stellung bezogen zu den Problemen mit den LUTs zwischen den Versionen- der gleiche clip sieht in unterschiedlichen Avidversionen mit dem gleichen Plug-in nicht gleich aus..

An issue was found concerning color level differences when using Look-up tables (LUTs) in v8.5 and v8.6 compared to version v8.4.5

This is related to LUTs applied to camera sources (such as Sony Slog media). In order to have the proper levels, a scaling needs to be applied before and after the LUT.

• • • hier der workaround •••

For example, pre-Installed LUTs from Sony need to have:

  1. Full Range to video level
  2. LUT (for example Slog3 to 709LC)
  3. Video levels to Full Range 
Posted in MC 8.0, MC 8.5, MC 8.6, misc | Tagged , , , , , , | Leave a comment

update auf mc 8.6 erschienen!

wow- gerade letzte Woche die v.8.53 beim Schneller Schlau vorgestellt, schon ist die neue Version da- mit sehr schicken neuen Features, nachzulesen ausführlich hier im ReadMe:

die neue Version läuft auf Mac OS X 10.9.5Mac OS X 10.10.5 und Mac OS X 10.11.5

schicke neue Sachen in aller Kürze:

  • ein Source Browser (neu im TOOLs- Menu und in FILE>INPUT) der alle Festplatten und Ordner für den Input als Baum anzeigt-und das Quellmaterial im jeweiligen Ordner auch im FRAME VIEW-Modus, dh. man sieht gleich Bildvorschauen für die clips; mit ADD TO BIN kann man ausgewählte clips verlinken
  • ganz was Schickes: ein Audio-Ducking-Filter: Eine Automatisierung für alle “Badewannen”-Bauer: Wer die IT oder Musiktracks mit Keyframes runterdrücken muß, weil Sprachaufnahme oder Dialog in den Vordergrund gemischt werden müssen, kann das jetzt automatisch tun: Ein neuer Knopf in der Command Palette (im MORE-tab) öffnet ein Einstellfenster, wo man die Spuren festlegen kann, die voneinander getrennt werden sollen. (auch mit in-out Marks) Anschließend werden automatisch Keyframes mit runtergezogenen Pegel erzeugt. Genaue Einstellmöglichkeiten (threshold, hold time, attenuation, ramp time) im Advanced-Menu des neuen Fensters.
  • AudioSuite-Effekte lassen sich jetzt NESTEN (mit step in)
  • im AudioMixer lassen sich die Spuren jetzt GROUPEN und benennen, so kann man sie immer schnell gemeinsam auswählen
  • FRAME FLEX berücksichtigt jetzt die IMAGE RENDER INTERPOLATION -settings, die im RENDERsetting eingestellt sind: also Polyphase für besseres Rendern.
  • Auch sehr hübsch: mit Rechtsklick in der Timeline öffnet sich ein neues SELECT- Menu (und man kann damit dann zB. auch sehr schnell neue Sequenzen erstellen)
    1. Select > To the Left
    2. Select > To the Right
    3. Select > Clips with Same Source Clip Color
    4. Select > Clips With No Source Clip Color
    5. Select > Offline Clips
    6. Select > Clips With Same Local Clip Color
    7. Select > Reverse
    8. Create Sequence Based on Selection
  • beim Export werden jetzt die MASK MARGINs mit eingebrannt
  • default Pan MONO wird jetzt sequence-bezogen abgespeichert (für jeden clip in der Timeline) und nicht überschrieben, wenn ein anderer User sein setting default pan anders eingestellt hat
  • die AudioTrack-Namen (wenn man sie mit RENAME geändert hatte) erscheinen auch im AudioMixer (das war in der v.8.53 schon so)
  • in den Audio Settings gibt es außerdem ein neues Aufklappmenu für Display Channel Order: SMPTE oder ProTools:
  1. For 5.1, SMPTE order is: Left, Right, Center, LFE, Left Rear, Right Rear
  2. For 7.1, SMPTE order is: Left, Right, Center, LFE, Left Side Center, Right Side Center, Left Rear, Right Rear
  3. For 5.1 Pro Tools order is: Left, Center, Right, Left Rear, Right Rear, LFE
  4. For 7.1, Pro Tools order is: Left, Center, Right, Left Side Center, Right Side Center, Left Rear, Right Rear, LFE
  • die Performance fürs RED Plug-in wurde verbessert
  • außerdem wird jetzt mit dem neuesten Panasonic Plug-in AVC LongG unterstützt

••• da werde ich jetzt leider gar nicht so schnell dazukommen, zu installieren, bin aber schon gespannt wie ein Flitzebogen, ob sie dann hoffentlich auch noch so wunderbar schnell läuft, wie die v. 8.53..•••

 

achja:

  • Endlich ein aktualisierter Editing Guide und Effects and ColorCorrection Guide für MC8.6 als PDF, den kann man HIER runterladen
Posted in avid, MC 8.5, MC 8.6 | Tagged , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

update auf mc 7.06 erschienen

Avid hat gleich auch noch ein Update für die 7er-Version hinterhergeschoben:

Hier gehts zum ReadMe

MC v.7.06 läuft noch auf Mac OS X 10.8.5, Mac OS X 10.9.5 und Mac OS X 10.10.5- ABER NICHT AUF Mac OS X 10.11- Achtung!!

  • Phrase Find und Script Sync wurden repariert (das wiederum läuft ja leider nicht mehr auf den neuen MC 8er-Versionen!)
  • Nach einer Änderung von gerenderten ColorCorrection Effects updated der Client Monitor jetzt wieder in RealTime.
  • Der Stabilize Effect behält seine Tracking Daten und rutscht nicht plötzlich am Ende des Effekts hoch und nach links.
  • SubSequences behalten die Einstellungen der Hauptsequenz.
  • Bei offenem Audio Punch In -Tool werden beim Playback mit PreRoll die waveforms angezeigt.
  • AMA für MXF op1a – files aus AirSpeed 5000 funktionieren jetzt.
  • Außerdem Verbesserungen für ISIS, Interplay, iNews und arabische Untertitel;
Posted in avid, MC 7.0, MC 7.0 | Tagged , , , , , , | Leave a comment

update auf MC 8.53 erschienen

Jetzt hatte ich doch grad erst mit Grausen entdeckt, daß der Pan&Zoom in der v.8.52 nicht mehr für Sequences aus der 7.045-Version funktioniert hat- und bevor ich es vermelden konnte, erscheint HEUTE das update auf MediaComposer v. 8.5.3!

Hier das ReadMe für das Update

Die MC 8.5.3 ist freigegeben für Mac OS X 10.9.5, Mac OS X 10.10.5 und jetzt NEU für Mac OS X 10.11.4*

Die wichtigsten Neuerungen sind:

  • in Sequences, die in der 7er-Version begonnen wurden, funktioniert der Pan & Zoom Effekt wieder (hurra!)
  • Neue Projekte haben jetzt eine Audio Bit Depth von 24 bit (früher 16bit)

  • Color Adapter/LUTs funktionieren jetzt im MultiCam-Mode im Quad-Split, sind aber sehr performancehungrig:
  • Es gibt ein neues Video-Display Setting, damit man Frame Flex/LUTs ausschalten kann, wenn man volle Performance braucht, zB. für MultiCam, Render-on-the-fly oder Rausspielen auf einen DV device  (defaultmässig ist es erstmal ausgeschaltet)
  • beim Hochfahren wird jetzt gecheckt, ob die GPU genug Speicher hat, ggf. wird eine Meldung ausgegeben, die man auch im Info-Tab nachlesen kann
  • Fürs Rendern kann man Unterstützung durch die geeignete Graphikkarte bekommen, oder ggf. in den Render Settings “Disable GPU Effects” aktivieren um es auszuschalten.
  • Die geeignete Graphikkarte unterstützt jetzt die gesamte Performance, ggf. kann man “Dual Copy Engine” in den Video Display Settings einschalten (unterste Option im Bild oben) und erfährt dann sofort, ob die Graphikkarte ausreicht (Obacht: Hier erscheint ggf. eine Warnmeldung, daß es Synchronitätsprobleme geben kann, wenn die GPU das nicht unterstützt- zB. auf den alten MacPros)
  • in den LINK-Settings gibt es den Bin-Tab nicht mehr: Ab jetzt wird automatisch der AKTIVE Bin fürs Link verwendet.

Hier noch die wichtigsten Bugfixes aus dem ReadMe:

  • Quicktime-Export in h.264 verbessert
  • AAF-Export mit Consolidate aus Sequences mit unterschiedlichen Codecs funktioniert wieder (wurde ggf. ignoriert)
  • MultiCam-Playback wurde verbessert (s.o.)
  • Die Länge einer Sequence die multigroup-clips enthält wird wieder richtig dargestellt.
  • Beim Erstellen einer CutList stürzt das Programm nicht mehr ab (ich hab eh noch immer den guten alten EDL-Manager in Gebrauch- ja, der läuft noch!)
  • Bei Untertiteln wird nicht mehr nur EINE Zeile dargestellt
  • In HD-Projekten kann wieder host-1394 (firewire) angewählt werden
  • In Effektstapeln (nested effects) werden nach Änderungen alle nötigen Effekte neu gerendert.
  • Beim Scrubben mit JKL gibt’s keinen “Exception – HagridBased” error mehr (…)
  • Beim Scrubben in Sequences mit Realtime-Effekten oder Alpha Mattes gibts keinen “legend audio communications” error mehr
  • Beim Einstellen der Lautstärke von multicam-clips gibt’s keinen “Assertion failed”error mehr
  • Beim Einfügen eines Audio-Suite-Effekts der auf eine externe Platte eingestellt war, gibt’s keinen “Segmentation Fault” error mehr
  • Außerdem noch eine Menge Verbesserungen für Media Composer CLOUD und ISIS-vernetzte Systeme.

*Darstellungsproblem bei Mac OS X 10.11.4: In den Dialogfenstern von BATCH IMPORT und RELINK fehlt die Titelzeile: dh. man sieht oben im Fenster nicht, welches file man sucht- muß es sich also vorher merken.

+++ bisher habe ich von all den Fehlern nur unter dem kaputten Pan & Zoom aus der 7.044-Sequence gelitten (beim Öffnen verschwand das Bild, man konnte kein Neues mehr laden, es blieb einfach schwarz)- das geht jetzt glücklicherweise wieder seit 8.53.+++
•••Auf dem MacPro mit einer 80-Minuten-Sequence läuft alles schnell und flüssig, und ich bin sehr froh, daß das Update auf die 8.53 genau rechtzeitig zu meinem Feinschnitt mit ganz viel Photo-Tuning erschienen ist..•••
Posted in avid, MC 8.5 | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Mond Sonne Blume Spiel im Fernsehen!

Am Freitag, 20.5.2016

um 21.00 Uhr wird 

MOND SONNE BLUME SPIEL

auf ARD-Alpha gesendet!

(Beim Münchner Dokfilmfest konnte ich heuer ein bissl Fernweh nach Iran stillen, mit zwei tollen Filmen: RAVING IRAN und SONITA)

Ein unvergesslicher Dreh-und eine großartige Geschichte!

Posted in misc, Regie Julia Furch, TIP, ••AKTUELL•• | Leave a comment

Erfahrungsbericht MC 8.5.2

Seit anderthalb Wochen schneide ich schon eine Dokumentation mit der neuen Version- MC 8.5.2 ist der aktuelle Patch. Ich hab ihn auf Mac OS X 10.9.5 installiert und das läuft wie geschmiert von SSD auf einem silbernen MacPro mit Nitris DX und sehr gemischtem HD-Material von USB 3- Platte.

Zwischendurch sucht man immer mal wieder nach einem gewohnten Menübefehl, aber alle alten Shortcuts funktionieren sowieso.

Teilweise läuft das Material AMAverlinkt, h264-crap hab ich transcodiert..

Die Timeline ist superflott- eine Raketenverbesserung im Vergleich zu den 8.4-Versionen! Und 64 Tonspuren sind sowieso großartig, auch wenn ich jetzt im Rohschnitt noch weit davon entfernt bin. Eins meiner Lieblingsfeatures ist das Kopieren von Segmenten durch alt-drag direkt in der Timeline, aber das gibt’s ja schon seit der Version 8.4..

Bin schwer begeistert!

+++

Am 22.6.2016 gebe ich ein Schneller Schlau” für den BFS im Café Telos und werde die wichtigsten Neuerungen zeigen und auch berichten, welchen Veränderungen man im laufenden Schnittbetrieb als Erstes begegnet. Und gerne alle Fragen beantworten!

Kommet zuhauf!

Anmeldung nicht nötig, Einladung über den BFS

Unkostenbeitrag:

 

BFS-Mitglieder: 15 Euro

Nicht-Mitglieder: 35 Euro; Studenten und Auszubildende: 18 Euro

 

Adresse:

Café Telos (Nebenraum)

Kurfürstenstraße 2

80799 München

 

Während der Seminare können Essen und Getränke gekauft werden.

Bei einem Unfall wird keine Haftung übernommen.

Posted in avid, MC 8.5, Seminar, TIP | Tagged , , , , , , , | Leave a comment