Durchstarten mit MC 2019.12 – ein paar Tips, für den Schnellstart mit der neuen GUI

Job auf MC 2019.12 und nur Horror-Geschichten gehört?
Nicht ins Bockshorn jagen lassen- man kann ganz normal damit arbeiten, und es gibt ein paar hübsche Neuerungen. Wenn man sich ein paar Dinge umstellt, ist das interface gleich
wieder ganz vertraut und man kann gleich losarbeiten.
• Richte dir auf jeden Fall NEUE USER SETTINGS ein, das war noch nie so wichtig, wie bei diesen neuen Versionen, weil sie so viel in den Menus rumgeschoben haben.
Damit man wirklich nicht vergisst, daß es ein neues GUI ist, sind alle Beschriftungen nun leider seitlich und die Hamburger zum hot-dog reduziert rechts oben. Da sind dann auch die bin-views. Da starrt man dann am Anfang immer etwas ins Nirwana, wenn man die unten sucht. Und leider ist das save-sternchen weg.
• Die settings erscheinen jetzt mit Apfel--Komma, und sind da in Tabs für project, site und user und dann sogar in Unterordnern (zB. für bin views) aufgeräumt
• Das Projektfenster erscheint wie immer mit -9, gibst du ihm eine andere Farbe im Interface, kannst du es besser von den bins unterscheiden. Löschen von bins leider nicht mehr mit der delete-Taste, sondern nur noch mit RECHTS-Klick “Delete Selected Items”
• Alle (bin-)fenster haben jetzt ein seitliches Projekt-Rollo an der linken Seite, das nervt ziemlich, kann man aber einfach wie ein Rollo zuziehen.
Die grösste Umstellung ist, daß alle GUI-Elemente wie bei Premiere etc zusammengeklebt sind und sich gegenseitig in der Größe verändern- dh. machst du eine Schachtel grösser, werden die anderen kleiner.
Damit du die Tools und Bins wie im normalen Avid hast, einfach alles FLOATEN, das meint dann, daß alle Fenster einzeln ihren Platz haben und nicht zusammen kleben. (windows-menu oben: float all panels) – das merkt sich der eigene workspace (s.u.)
• Damit sich neue/aufzumachende Bins nicht rein-tabben, in den Binsettings umstellen auf „double click floats the bin“ in den bin settings. Die Bin-background Farben sind aber jetzt auch in den Tabs sichtbar- und das kann ganz hübsch sein, wenn man doch welche tabben will.
Für die Bins gibt es im textview oben einen Tabulator, damit kann man den Umbruch festlegen, und dann schieben sich beim waagrecht-radeln die anderen Spalten nicht über den Namen.
Man kann Elemente ineinanderstecken, dann kleben in einem panel aneinander, (mit alt-aufs andere ziehen, bis es grün leuchtet, wohin man es stecken kann) – mit gedrückter alt/opt-Taste auch fixiert.
zB wie „früher“ die Effect Palette senkrecht ans Projektfenster kleben..
Ganz wichtig:
• Mach dir NEUE eigene workspaces und richte dir die (2 oder 3) Monitore so ein, wie du magst- dann gleich speichern nicht vergessen.
Wenn du die Voreingestellten (EDIT; AUDIO usw) änderst, wird das komischerweise von Zeit zu Zeit gerne überschrieben/vergessen. Aber eigens Eingerichtete bleiben.
Das ganze Workspace-Panel lässt sich zuklappen, dann erscheint oben ein kleines nettes menu zum Anwählen (oder wie bisher im workspace-menu natürlich)
Posted in avid, MC 2019.12, misc, TIP | Leave a comment

Sendung Lebenslinie “Die Tango-Bäuerin aus dem Allgäu” – Montag, 4. Mai 2020 um 22 Uhr

14 Hektar Land im Allgäu, unzählige Tiere, dann noch Tango- und Klavierunterricht geben,

ganz schön viel für zwei Menschen- und vor allem ganz schön viel Arbeit – jeden Tag!

Rosemarie und Arthur haben sich keine leichte Aufgabe gesucht- Arndt Wittenberg hat sie für diese Lebenslinie auf ihrem Hof begleitet

 

Die Tangobäuerin aus dem Allgäu

Sendung am

Montag, 4. Mai 2020 um 22:00 Uhr im BR

Wdh. gleich in der selben Nacht 5. Mai 2020 um 04:20 Uhr

und bis 2021 in der BR-Mediathek

Mehr Informationen auf der BR-Homepage zur Sendung

Posted in ••AKTUELL••, avid, misc, Montage Julia Furch, TIP | Tagged , | Leave a comment

Sendung Kompilation “4 Wände Berlin” – Sonntag, 03. Mai 2020 um 22:45 Uhr

30 Filmemacher haben auf Initiative vom RBB Kurzfilme im “home-office” gedreht.

Wim Wenders, Annekatrin Hendel, Volker Heise, Mo Asumang, Hans-Christian Schmid und 25 weitere Filmschaffende zeigen in jeweils 120 Sekunden ihr Leben mit der Corona-Krise.

 

Unser Kurzfilm heißt “Wem gehört der Balkon” – und ist einzeln hier zu sehen.

Aus den 30 unterschiedlichen Filmen hat Jan Tenhaven mit Oliver Szyza ein “Corona-Kaleidoskop” zusammengestellt-

Das Motto des Vorhabens: Wir wissen nicht, wie diese Geschichte ausgeht, aber wir fangen einfach an, sie zu erzählen. Alles ist Work in Progress. Ein Filmprojekt mit offenem Verlauf und offenem Ausgang… Der russische Theaterregisseur Kirill Serebrennikow schrieb einmal über seinen Hausarrest: “Die Isolation in der Wohnung oder im Haus – allein oder mit der Familie – ist ein Moment der Wahrheit.”

4 WÄNDE BERLIN

Filme mit Abstand

Erstausstrahlung, 03.05.2020, 22:45 / rbb Fernsehen

Wiederholung am 06.05.2020, 22:30 / rbb Fernsehen

Regie Jan Tenhaven

Schnitt Oliver Szyza

 

Mehr Infos zum langen Film auf der RBB-Seite

 

Posted in ••AKTUELL••, misc, Montage Julia Furch, TIP | Tagged , | Leave a comment

KOMFORTZONE Weltpremiere bei den HotDocs 2020

KOMFORTZONE feiert am 6. Mai 2020

Weltpremiere bei den HotDocs 2020 !

 

 

So eine große Ehre und Freude !

Wie schade, daß das Festival in der derzeitigen Situation nur online stattfindet und so Regisseur Jonas Egert der Einladung nach Toronto nicht folgen kann..

 

Ab 30. April 2020 können Akkreditierte den Film im “The Doc Shop” sehen

HotDocs-Trailer auf youtube

 IMDB-Seite Komfortzone

HFF München Komfortzone

 

Regie: Jonas Egert

Kamera: Felix Riedelsheimer

Montage: Julia Furch und Stefan Strüber

Musik: Pablo Jókay

 

Posted in ••AKTUELL••, avid, misc, Montage Julia Furch | Tagged , | Leave a comment

4 Wände – Wem gehört der Balkon?

 

Der RBB hat 30 Filmemacher aufgefordert,

Kurzfilme zum Leben im Lockdown zu machen

4 Wände

 

Alice Agneskirchner und ich haben letztes Wochenende unseren Beitrag (remote!) geschnitten “Wem gehört der Balkon”

hier der Link zum Film in der ARD-Mediathek

viel Spaß beim Gucken!

 

 

Posted in ••AKTUELL••, avid, misc, Montage Julia Furch, remote | Tagged , | Leave a comment

Film Wirtschaft- Corona Hilfen in Bayern

Bevor ich noch dazu komme, meine Wertungen zu den einzelnen MC-Versionen hochzustellen, an denen ich schon fleißig arbeite

Vorab ein wichtiger Link:

Sanne Kurz, eine tolle Kamerakollegin, DOP von CHASING DAYCARE, sitzt inzwischen im bayerischen Landtag für die Grünen und hat eine Blog, den sie auch ständig aktualisiert

Sie hat ganz viele Informationen zusammengestellt, vorallem für Filmmenschen

https://www.sanne-kurz.de/2020/03/21/corona-und-bayerns-filmbranche/

bitte unbedingt teilen!

Bleibt gesund und gelassen!

Posted in ••AKTUELL••, misc | Leave a comment

BFS Schneller Schlau MC 2019.12 @ARRI

40 Leute!

Toll, daß ihr alle da wart- vielen Dank!

Und an Affonso und Denys ganz lieben Dank fürs Photo

Bis zum nächsten SchnellerSchlau!

BFS SchnellerSchlau zu MediaComposer 2019.12 @ARRI 12.02.2020

Posted in ••AKTUELL••, avid, MC 2019, MC 2019.12 | Leave a comment

Am Ende zählt der Klang – Sendung am Sonntag, 2.2.2020 um 19.15h im BR

Endlich mal wieder ein Sendehinweis!

 

 

 

Am Sonntag, 2. Februar 2020 um 19.15h

im Bayerischen Fernsehen

läuft in der Reihe “Unter unserem Himmel”

Ein Film von Matti Bauer

AM ENDE ZÄHLT DER KLANG

Ein Film über das Glockengießen!

So viele Lehmschichten,

so viele Arbeitsschritte

über so lange Zeit…

Der Bronzeguss wie ein Vulkanausbruch als bildgewaltiges Abenteuer..

Und am Ende Gänsehaut, wenn die ersten Töne aus der frisch ausgegrabenen Glocke zu hören sind!

 

Kamera: Sorin Dragoi, Matti Bauer

Montage: Julia Furch

Ton: Peter Kovarik

 

Sendung BR am Sonntag, 2. Februar 2020 um 19:15 Uhr, Wdh. 3.2.2020 – 02:00 Uhr

Mehr Infos und Film in der BR Mediathek

https://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/unter-unserem-himmel/unter-unserem-himmel-glockengiesserei-passau-106.html

 

Wir freuen uns auf zahlreiche Zuschauer!

Posted in ••AKTUELL••, misc, Montage Julia Furch, TIP | Tagged , | Leave a comment

+++BFS Schneller Schlau+++ zu MC 2019.12 am Mittwoch, 12. Februar 2020

Die neue Avidversion 2019 bringt viele Neuerungen mit.
Vorallem ist der Zugang erstmal sehr gewöhnungsbedürftig- weil alles neu und anders aussieht.
Das schreckt viele ab, die keine Zeit haben sich damit zu beschäftigen, sondern schnell und wie gewohnt weiterarbeiten möchten.
Das Seminar zeigt Tips und Tricks, wie man alles einrichten kann und schnell und effizient mit der neuen Oberfläche arbeiten kann.
Außerdem werden die neuen features vorgestellt, das Programm im Arbeitsalltag vorgestellt und natürlich offene Fragen beantwortet.

Am

Mittwoch, 12. Februar 2020

– um 19 Uhr –

machen wir ein “BFS – Schneller Schlau” dazu.

  im STUDIO 1 von ARRI 

 

Anmeldung unter muenchen@bfs-filmeditor.de

Freue mich über zahlreiche Teilnehmer!

Posted in ••AKTUELL••, avid, MC 2019 | Tagged , , , , | Leave a comment

Stille um MC 2018.. 2019.. das ändert sich bald!

Viel zu lang schon gab’s hier keine Informationen mehr zum Avid MediaComposer!

mea culpa!

 

Werde in den kommenden Tagen eine Beobachtungen

zu den immer noch aktuellen

Avid Versionen MC 2018.12.1 bis 2018.12.9

veröffentlichen.

Die Projekte sind noch kompatibel!

 

Zur komplett GUI-überholten aktuellen

Avid Version MC 2019.12

und zu den Versionen MC 2019 gibts dann auch nach und nach viel zu berichten…

 

+++ FINGER WEG VON CATALINA +++

 

 

Die Umstellung aufs neue Interface fällt vorallem den “alten Hasen” nicht leicht.

Aber wenn man den ersten Schock überwunden hat und die entsprechenden Settings umgestellt hat, kann man fast so gut arbeiten wie mit der MC 2018.12.7

Am

Mittwoch, 12. Februar 2020

machen wir endlich wieder ein “BFS – Schneller Schlau” dazu. Termin schon einmal freihalten- Ort wird noch bekanntgegeben.

Anmeldung unter muenchen@bfs-filmeditor.de

Freue mich über zahlreiche Teilnehmer!

Posted in ••AKTUELL••, avid, MC 2018, MC 2019 | Leave a comment