Traurige Nachrichten: Elke Schmid verstorben

Leider gibt es traurige Nachrichten

Letzte Woche am 25.4. 2024 ist

Elke Schmid

ganz plötzlich verstorben.

Als ehemalige Filmschnitt-Assistentin aus dem BR bin ich untröstlich- habe ihr bei einigen Filmen 16 und 35mm assistiert und bis zuletzt Kontakt gehalten und sie oft besucht.

Glücklicherweise konnte ich ihr meinen unendlichen Dank zum Ausdruck bringen: Wie viel ich von ihr gelernt habe und wie sehr ich bis heute auch von der beruflichen Zeit mit ihr profitieren konnte.

Auch bei dem letzten großen Spielfilm, den ich geschnitten habe, mußte ich ständig an unsere großen Produktionen damals noch im BR denken und welche Situationen im Schneideraum man während der Montage auch noch so mit “jongliert”.

Da geht es natürlich nicht nur ums Anlegen und Ausschnitte sortieren, Musterrollen erstellen und Teamvorführungen. Da gilt es Filmschnipsel wiederzufinden, Änderungen um Änderungen durchzustehen, Vorführkopien hinterkleben.. Aber vorallem auch um alle psychologischen und gruppendynamischen Prozesse bis man so einen großen Film mit allen Beteiligten in die Zielgerade bringt. Da war sie neben einer phantastischen Filmcutterin auch eine Meisterin der Diplomatie !

Unvergessen WILDFEUER unter der Regie von Jo Baier und natürlich auch der allererste bayerische Tatort mit Batic und Leitmayer (Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl) – die hören demnächst als Kommissare schon wieder auf.

Und jetzt haben wir die große Elke verloren.

Ich weine.

Vorab unsere Traueranzeige

Sobald es Nachrichten für Gedenkfeier oä. gibt, gebe ich auch hier Bescheid.

This entry was posted in AKTUELL, misc, postproduction and tagged . Bookmark the permalink.