MC 2018.5.1 (nicht 6)

obacht: Der Nitris DX-Treiber wird seit MC 8.9.4 nicht mehr automatisch mitinstalliert (seit dieser Version auch auf PCs)! Er muß im Installierfenster unter OPTIONS extra dazugeklickt werden.

Und genau wie beim Dongle-Installer ist es wichtig, vorher alle Systemeinschränkungen fürs Installieren auszuschalten.

———————————————————————————————–

obacht: Neuer Blackmagic Treiber für Avid Artist DNxIO, Avid Artist DNxIQ, und BlackMagic Designs video devices:

Desktop Video software version 10.10.1. 

(diese Treibersoftware 10.10.1 funktioniert NUR AB MC 2018.5.1 – ältere MC-Versionen werden nicht unterstützt)

———————————————————————————————–

MC 2018.5.1 braucht MINIMUM

Blackmagic

Desktop Video Software v. 10.9.11

———————————————————————————————–

MC 2018.5.1 läuft auf folgenden Macversionen:

Mac OS X 10.10.5, 

Mac OS X 10.11.6, 

Mac OS X 10.12.6, 

und Mac OS X 10.13.4

Hier das ReadMe als pdf zum Download, daraus meine wichtigsten Punkte:

Folgende Neuerungen gabs (ua.):

  • Avid generic plug-in: Beim Autodetect im Source Browser erkennt das Avid generic plug-in jetzt DNxHR im mov-container. Dafür muß nicht mehr das Quicktime-Plug-in verwendet werden. (QuickTime Libraries)
  • AC3: muß nicht mehr extra aktiviert werden, wenn AVCHD material ac3 Ton enthält.
  • RLE“Run Length Encoding for Alpha on Import”- Import von komprimiertem Alphakanal funktioniert wieder! Falls es in den Importpettings ausgegraut ist, liegt es an inkompatibler Interplay-Version.
  • DNxIQ: unterstützt jetzt FULL FRAME stereoscopic, aber nur, wenn der aktuelle Blackmagic-Treiber 10.10.1 installiert ist
  • ÄRGERLICH: Sofort nach dem Digitalisieren (capture) kann man clips nicht abspielen: Nach einer Sekunde friert das Bild ein, der Ton läuft weiter. Abhilfe: MC neu starten.

immernoch ÄRGERLICH:

  • hat man in den Mission Control Settings “Displays have separate spaces” aktiv, kann es zu blinkendem Menübalken oder drehendem Beach Ball kommen.
  • hat man mit dem nablet-XDcam Plugin verlinkt ERROR “Failed to get the sample position from the AMAplug-in”, wenn waveforms in der timeline angeschaltet sind- Abhilfe: waveforms ausschalten
  • Panasonic LongGOP: dropped frames; kein multicam; “SFPlayConsumer Timeout” error – Abhilfe: waveforms ausschalten!

REPARIERT (nur meine Auswahl):

  • Schnelles Hantieren (edit, trim, slip, select) in der Timeline verursacht keinen Absturz mehr.
  • XDcam HD 35 Material wurde mit dem falschen Seitenverhältnis 12:9 im HD-Projekt verlinkt.
  • Center Duration wird in UHD 50p mit 25er edit timebase korrekt angezeigt
  • Verlinktes Sony AVC-intra mxf media spielt ohne Artefakte ab
  • Nach Verlassen des color correction modes bleiben erneute Änderungen erhalten.
  • der SourceBrowser kann Ordner Aliasse/ Shares von Network drives auflösen
  • die Relink-Warnung beim Transcodieren wurde angepasst: Egal welche Rastergröße, können transcodierte clips mit passenden Frameraten immer zueinander relinked werden: 25i, 25p, 50i, 50p passen zueinander, oder 24, 30 und 60 passen zueinander. Sie können nur nicht batch re-importiert oder batch re-captured werden.
  • splice in per drag and drop aus dem source monitor rastet (snap) mit gedrückter Befehlstaste (ctrl-/ cmd-) nur dann ein, wenn in den timeline settings wireframe dragging aktiviert ist.
  • mehrere bins auf einmal vom finder öffnen geht wieder
  • der schwarze Marker ist nicht mehr grau sondern schwarz und bekommt in dunklem Interfacepetting einen weißen Border.
  • bestimmte mp4 können verlinkt werden – das Problem mit manch anderen besteht aber bis MC 2018.8

uff. gutes update.

obacht: Der DONGLE-Treiber wird nicht mehr automatisch mitinstalliert! Er liegt jetzt in /Applications/Utilities/Avid_Utilities/Sentinel_Driver

This entry was posted in avid, MC 2018, MC 2018.5.1, update and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published.