UPDATE auf MC 8.27 erschienen

Am 10. März wurde auch die MC 8 gepatched- auf aktuell v. 8.2.7

Sie läuft auf Mac OS X 10.8.5, Mac OS X 10.9.5 und Yosemite Mac OS X 10.10.2, Mac OS X 10.10.4 und 10.10.5, aber NICHT AUF CAPITAN Obacht!

Hier ein Link zum aktuellen ReadMe mit über 30 Bugfixes- die wichtigsten:

  • MATCH FRAME hat manchmal das Programm einfrieren lassen
  • SubCap Global Properties gingen nach dem Programmstart verloren
  • Obwohl “Default Sync Locks On” in den Settings angewählt war, hatten neue Sequences die SyncLocks aus
  • FAST START beim Exportieren von QuickTime movies hat nicht funktioniert
  • bei minimierten Composerfenstern hat JKLtrim nicht funktioniert
  • Bei SubCap/Untertiteln wurden manche Zeichen abgeschnitten
  • Manche Keyboard-Shortcuts haben im PAINT TOOL nicht funktioniert
  • In-Out Markierungen sind beim Klicken in graue Bereiche der Timeline einfach verschwunden
  • ClipColor eines Clips konnten nachträglich nicht mehr geändert werden
  • Transkodieren von Sony FS7 XAVC-L Material hat einfach nach 99% aufgegeben.
  • Canon media wurde nach dem Transkodieren in der VideoColumn im Bin nicht aktualisiert.
  • Audiomixdowns von SendToPlayback waren -3dB abgesenkt
  • Laden von Audio Clips hat manchmal “Track 1 not found” Fehler produziert
  • Die Marquee-Hilfe ließ sich nicht starten
  • Bins über 2GB konnten nicht geöffnet werden.
  • War das Keyframe-Tool unter dem Smart Tool deaktiviert, wurden die Timeline Settings ignoriert
  • Mit Spannend Markers in der Sequence gab es Probleme beim Send to Playback und Fehler “Could not obtain compression values”
  • Titel die mit h264-proxy Codec gerendert wurden waren nicht lesbar
  • Beim Ändern von gerenderten ColorFX haben Record- und Client-Monitor nicht in Echtzeit reagiert.
  • Endlich wurde der SubCap-Effekt auch für ARABISCH repariert. Stellt man die Systemsprache auf arabisch um, muß man nicht mehr reversen. Um jetzt solche Sequenzen zu öffnen, gibt es ein neues Setting beim Sequence-Updaten: “Update the old RTL Captions
Noch ein paar Nachträge zu den Änderungen aus den vorherigen Updates, die ich schmählich übergangen hatte:
Die wichtigsten Reparaturen in v. 8.2.6
  • Stabilize FX hat seine Tracking Daten verloren und die schwarzen Ränder wurden sichtbar
  • Segment Editing bei MultiCam war sehr langsam
  • beim Export von QTmovies kam die Meldung “Timecode Track was removed”
  • Nach LIFT oder EXTRACT wurde die Sequence nicht ordentlich aufgefüllt
  • Beim Ändern von Effekten waren die Handles nur schwer zu erkennen
  • Beim Ändern von Formen mit dem POLY TOOL haben sich die angewählten Handles beim Bewegen nicht aktualisiert
  • SubCaps haben nicht in realtime abgespielt
  • Im PAN&ZOOM FX waren die geladenen Bilder manchmal nicht zu sehen
Die wichtigsten Änderungen für v. 8.2.5
ab jetzt läuft MC 8.25 auch auf Yosemite Mac OS X 10.10.4 und Mac OS X 10.10.5
  • Rendern von 3D WARPs produzierte korruptes Media..
  • QTmovies mit mehreren Videospuren konnten beim AMAlinken nicht fehlerfrei abgespielt werden
  • QTmovies im mp4-Container zeigten beim Abspielen das erste als letztes Bild an
  • Recreate Titles hat nicht für alle Titel funktioniert
  • Das Hinzufügen von einem MarqueeScript hat Marquee zum Absturz gebracht
  • Ein 4:3 Projekt hat nach Neustart plötzlich 16:9 Seitenformat
  • Rolltitel wurden nach dem Rendern unleserlich
  • AAF export war unerklärlich langsam
  • Buchstaben mit Unterlängen wie g, p und y waren im SubCap abgeschnitten
  • SubCap/Untertitel die als OUTLINE formatiert waren und mit Großbuchstaben anfingen, wurden nicht korrekt dargestellt.
  • Transcode von Subclip oder Sequence hat die Längen ignoriert und immer den ganzen masterclip erstellt
  • AVCHD Material hat beim AMAlinken den RAM überlaufen lassen
  • Export von QT reference movies mit angewählten Optionen “Flatten Video, Fill Spaces with black, Use Network Media Refs ” haben einen EXCEPTION ERROR hervorgerufen
  • Die Größe von den AAX Effektfenstern ließ sich nicht ändern
  • War in den Timeline Settings “remove filler after punch-in” angewählt, wurden Blenden beim Punch In mit eingegebenen in-out-Handles weggeschmissen oder das Programm ist abgestürzt
  • Beim 4-Punkt-Tracken konnte nicht NO TRACKER angewählt werden
  • Beim schnellen Trimmen wurde der Trim nicht ausgeführt
Änderungen für v. 8.2.4
jetzt wird Mac OS X 10.10.3 unterstützt
This entry was posted in avid, MC 8.0 and tagged , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published.